Windpocken bei Kindern

Varizellen oder Windpocken — vysokozaraznoe häufige Kinderkrankheit, die durch das Auftreten von juckenden Hautausschläge in Form von kleinen Blasen gruppiert. Der Erreger der Krankheit ein Virus varitsellazoster – Arten von Herpes-Virus. Windpocken bei Kindern vor allem mit Komplikationen entwickelt.

Die meisten Erwachsenen haben sie als Kind hatte.

Glücklicherweise in den meisten Fällen, Windpocken ist ganz einfach übertragen. Jedoch bei kleinen Kindern kann es schwierig sein für noch lebensgefährlich sein. Besonders hohen Risiko, schwere Formen der Krankheit (und in einigen Fällen — und lebensbedrohlichen Komplikationen) bei Kindern mit geschwächtem Immunsystem (zB aufgrund von Kortikosteroiden oder Chemotherapie bei bösartigen Tumoren). Varicella-Zoster-Virus verbreitet sich durch Tröpfcheninfektion beim Husten oder Niesen. Darüber hinaus kann es durch Kontakt übertragen werden mit Elementen Hautausschlag oder Kleidung auf sie trifft.

In selteneren Fällen Windpocken-Infektion von einem Patienten mit Herpes zoster.

Der Infektionszeitraum

Die Infektionsdauer von Varizellen bei Säuglingen beginnt 1-2 Tage vor dem Hautausschlag und endet nach der Bildung von Krusten (in der Regel 5-6 Tage). Der Ausschlag kann bis zu zwei Wochen gelagert werden. Das Hauptmerkmal der Erkrankung ist melkopuzirkovaya Hautausschlag, das Aussehen von denen bis zu drei Wochen nach der Exposition.

Andere Symptome der Windpocken bei Kindern (leichtes Fieber, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit) treten in der Regel ein oder zwei Tage, bevor der Hautausschlag erscheint. Es kann sein, Schwellung der Lymphknoten. Bei Kindern sind grippeähnliche Symptome von Windpocken in der Regel fehlen dann, als Erwachsene, sie oft in Form von schweren, manchmal zu Fehlfunktionen führen.

Was für ein Hautausschlag Varizellen bei Säuglingen hat die Form eines kleinen rötlichen Flecken – Erst flach, dann nach und nach steigen über die Haut. Innerhalb weniger Stunden werden diese Patches in kleinere Blasen umgewandelt. Der Hautausschlag kann überall am Körper auftreten, aber das typischste seiner Lage auf dem Gesicht, Kopfhaut und Rumpf.

Die Anzahl der Elemente des Ausschlags variiert von einzelnen Fläschchen zu einigen hundert. Nach 5-6 Tagen nach dem Auftreten der Bläschen austrocknen und dann mit Krusten bedeckt. Im gleichen Bereich der Haut können gleichzeitig überwacht werden, und rote Flecken, und braun. Hautausschlag durch Windpocken starken Juckreiz, der die Kind Angst und Schlafstörungen führen kann, begleitet. In der Mundschleimhaut entstehen manchmal oberflächliche Geschwüre, die Beschwerden beim Essen verursachen.

Constant Kratzen juckende Bläschen kann zu Narbenbildung führen. Weiterhin ist die Gefahr einer bakteriellen Infektion erhöht sie. Ob verletzt oder infiziert Blasen heilen meist ohne Spuren zu hinterlassen.

Andere Komplikationen von Windpocken bei Kindern (einschließlich Pneumonie und Enzephalitis) in der Regel nicht bei gesunden Kindern auftreten, aber eine Bedrohung für Patienten mit reduzierter Immunität. Die Diagnose ist in der Regel einfach, auf der Grundlage der mit der charakteristischen Hautausschlag setzen. Gesundes Kind, ein kranker Windpocken, erfordern in der Regel nur eine symptomatische Behandlung.

Um die verwendeten fiebersenkende Medikamente Temperatur zu verringern; Ausschlag Galmei Lotion schmieren und zu kühlen Bäder alle paar Stunden -, um das Jucken.

Verringerung der Angst wegen des Kindes Juckreiz fördert Empfang Sirup basiert Promethazin (ein Antihistaminikum). Eine seltene, aber gefährliche Bedingung, die Entzündung der Leber und dem Gehirn — Kinder unter 12 Jahren sollten Arzneimittel auf Basis von Aspirin wegen der Gefahr des Reye-Syndroms nicht gegeben werden. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Nägel ein krankes Kind wurden kurz und klar geschnitten werden: es die Chance, Kratzer auf der Hautausschlag verringert und das Risiko von Infektionen und Narbenbildung zu minimieren. Kinderimmungeschwächten Patienten mit Windpocken, unterliegen Notaufnahme.

Wenn Sie einen Kontakt mit dem Erreger vermuten, wird empfohlen, dass die intravenöse Immunglobulin — ein Präparat, das Antikörper gegen das Virus varitsellazoster. Diese Maßnahme kann die Krankheit zu verhindern oder dessen Fluss zu verringern.

Kinderimmungeschwächten Patienten mit Windpocken, ist dringend Krankenhausaufenthalt und Verabreichung von antiviralen Medikamenten. Um die optimale Wirkung bei der Behandlung von Varizellen erreichen sollte so früh wie möglich eingeleitet werden. Junges Kind mit Verdacht auf Windpocken sollten Sie sofort einen Arzt.

Aufgrund eines erhöhten Risiko schwerer Komplikationen wie Kinder können intravenöse antivirale Therapie angezeigt.

Share →