Gesundheitsschädlich Eiweiß im Urin während der Schwangerschaft?

Eines der Grundlagenforschung in der Schwangerschaft ist ein Urintest. Es ist vorgesehen, ob die normale Arbeit der Nieren zu bestimmen. Schließlich konnte diese Analyse der Schlüssel zur Entdeckung von vielen Erkrankungen, auch in der asymptomatischen Periode und Informationen über den Gesamtzustand der schwangeren Frau. Urin über die Nieren entfernen Mineralstoffen und anderen toxischen flüssigen Substanz.

So Harn enthält Hunderte von verschiedenen Substanzen. Zusammen mit den verschiedenen Komponenten des Urins in den Bedingungen für die Menge des Proteins zu überprüfen Labors. Normalpreis – es ist seine Abwesenheit.

Die Wartezeit für eine Frau übergibt das Kind regelmäßig Urintest. Wenn es Protein nachgewiesen, ist es sicher, einen Arzt aufzusuchen. Das Protein im Urin während der Schwangerschaft (Proteinurie) kann nicht nur für die Mutter, sondern ihr Kind im Mutterleib gefährlich sein.

Der Körper eines gesunden Menschen produziert ein Protein täglich. Dies ist ein natürlicher Prozess und die Rate für einen Erwachsenen beträgt 150 mg täglich Ausscheidung von Eiweiß. Während der Schwangerschaft, eine Frau Niere stark unter Druck. Dies ist nicht verwunderlich. Nach all dieser Zeit haben sie, um mehr Blut zu filtern. Somit wird der Preis für Mütter wächst und Protein in der Schwangerschaft ist 260 mg pro Tag.

Allerdings sollte eine Morgenurinprobe nicht anmerken. Indikator 5 in Ansicht variieren.

Der häufigste Grund, warum es ein Protein im Urin während der Schwangerschaft sind Harnwegsinfektionen. Nach all dieser Zeit die Frau ist besonders anfällig für sie. Proteinurie kann auch ein Zeichen von Arthritis und Kreislaufversagen sein.

Leider kann Eiweiß im Urin von schwangeren Frauen eine ernsthafte Erkrankung, die manchmal bei schwangeren Frauen auftritt zeigen – Diese Präeklampsie. Während diese Krankheit Choroidea geschädigten Nieren ausnahmslos auf die Erscheinung von Protein im Urin führt. Präeklampsie tritt etwa 5-10% der schwangeren Frauen. Es ist in den frühen Stadien der Schwangerschaft mit Symptomen wie Übelkeit und Erbrechen.

Gefährlicher ist die Präeklampsie in der zweiten Trimester der Schwangerschaft, mit Symptomen wie Proteinurie, Bluthochdruck und Schwellungen der Extremitäten nach Ruhe. Präeklampsie ist die direkte Ursache der Präeklampsie. Verlust von Protein kann das Gewicht des Kindes bei der Geburt beeinflussen – es wird sehr viel weniger als normal.

Präeklampsie ist erforderlich, um möglichst schweren Komplikationen, die das Leben der Mutter und des ungeborenen Kindes gefährden behandelt werden.

Eiweiß im Urin während der Schwangerschaft kann bei einer hohen Temperatur durch übermäßige Bewegung oder Unterkühlung Frauen auftreten. Dies wird als physiologische Proteinurie, und es vorübergehend.

Die Ergebnisse der Urinanalyse sollte nur von einem Arzt zu interpretieren, da das Selbstwertgefühl kann ignoriert und führen zur Untätigkeit sein.

Um sich vor Infektionen der Harnwege, die während der Schwangerschaft als Folge der Bakterien und Eiweiß im Urin auftreten, zu schützen, sollten Sie sehr vorsichtig, um auf die persönliche Hygiene zu nehmen. Angemessene Hygienewerdende Mutter ist die beste Prävention von Nierenerkrankungen. Während der Schwangerschaft ist die Frauenhygiene besser zu den natürlichen Ressourcen, wenn möglich, jedes Mal nach dem Toilettengang waschen, verwenden Sie den kostenlosen Wäscheservice und supercool. Darüber hinaus sollten künftige Mutter achten, um Lebensmittel zu essen.

Es ist notwendig, um die Aufnahme von Salz zu begrenzen, zu vermeiden, Lebensmittel in Dosen, und trinken Sie viel Mineralwasser und Säften. Auch nicht zu lang, um Urin zu halten, wie es fördert das Wachstum von Bakterien. Sehr nützlich für die Prävention von Nierenerkrankungen ist der getrocknete Preiselbeeren oder verschweißt.

Share →