Ekzem an den Füßen

Ekzem ist eine allergische Erkrankung der Haut, führt eine chronische, zunächst in Form von Ödem, Rötung der Haut manifestiert, und dann im Verlauf der Erkrankung gebildet einen Ausschlag. Die Gründe für die Bildung von Ekzemen an den Füßen oft Störungen im Hormonsystem, verschiedenen Infektionen und Störungen auf die psychologischen und emotionalen Hintergrund stehend — den Nerv Überlastung. Ekzem erscheint oft in Gebieten mit Verbrennungen oder Geschwüren an den Füßen als Folge einer allergischen Reaktion auf das Vorhandensein von Hautkrankheit, dann können wir über die mikrobielle Art von Ekzemen zu sprechen.

Sie können die Krankheit vollständig heilen, nur um die realen Primärquellen von Ekzemen, die nur von einem Fachmann zu finden.

Ursachen und Symptome von Ekzemen auf den Beinen sind:

1. Chronische Krankheiten verschiedener Organe, wie beispielsweise des Verdauungstraktes;

2. Reaktion auf die Auswirkungen verschiedener Allergene. Kontakt chemische Materialien — Haushalts-Chemikalien, Seife, Farb- und Lackprodukte, Erdölprodukte — Benzin und andere;

3. Lange für die virale Infektionskrankheiten;

4. Der Einfluss von externen Faktoren wie dem Klimawandel, der Temperatur, erhöhte Luftfeuchtigkeit.

Die Symptome der Krankheit manifestiert sich als schwere trockene Haut, rissige Haut schmerzhaft, Krustenbildung in der Zukunft, das Auftreten von Altersflecken. Mit dem Durchgang von Ekzemen Ausschlag in den Schenkeln ausgebildet sind, in Form von Blasen, die Blasen mit der Flüssigkeit transparent Konsistenz. Bei Verletzung von Blasen erscheinen auf dem Boden mit dichten Knoten Spots.

In Anwesenheit der Krankheit als Folge von Beschwerden erlebt der Patient leidet an einer Schlafstörung, Aufmerksamkeitsstörungen, Reizbarkeit, allgemeine Schwäche.

Wie Ekzem an den Beinen zu behandeln?

1. Die Krankheit ist auf dem Gebiet der Dermatologie verwandt ist, ist nur ein Fachmann wird die richtige Diagnose zu bestimmen, um die spezifische Form der Pathologie zu identifizieren mikrobielle, professionell und wahren und zu identifizieren, die Ursache von Ekzemen. Identifizierung der genauen Ursachen der Krankheit — der Weg zu einer erfolgreichen und einfachen Behandlung.

2. In den Behandlungsmethoden verwendet werden, allgemeine und lokale Therapie. Allgemeinmedizin zielt darauf ab, innere Krankheiten zu beseitigen und topisch auf die Haut aufgetragen, um die Oberfläche Abdeckung der Blasen, Hautausschläge, Geschwüre heilen, während berücksichtigt den Umfang und Wert der Niederlagen. Die Unterschiede in der Behandlung bestehen und je nach Art der Blasen, wenn sie beschädigt sind, wenden Sie kalte Kompressen lindern Reizungen, während verletzten bubbles — besondere Maische.

3. Persönliche Hygiene geschieht am besten Baby-Seife, um die Nutzung aller Arten von Gelen, duftenden Reinigungsmitteln beseitigen. Nach einer Dusche, die beschädigten Bereiche der Haut müssen nähren und befeuchten die entsprechenden Cremes.

Behandlung von Ekzemen auf den Beinen erfordert eine spezifische Ernährung. vor allem Milchprodukte, und Gemüseproduktion. Vermeiden Sie Alkohol und Kohlensäure sowie Lebensmittel — gebeizt, gepökelt, geräuchert zu würzigen Speisen, Zitrusgrenze. Die Behandlung erfolgt in der Anlage durchgeführt wird, zusätzlich zur medizinischen Empfehlungen ist es notwendig, die traditionelle Medizin und Techniken, die sehr wirksam sind, zu kombinieren.

Die Behandlung der Volksmedizin:

— So bereiten Sie folgende Zutaten: 3 Teile Kraut Schafgarbe, Johanniskraut, und Schachtelhalm, 2 Teile Kräuter Brennnessel, Salbei, Spitzwegerich, Wacholderfrüchte, Mais Seide, auch die Zugabe von 1 Teil Wermut. Zubereitung: Alle Zutaten gründlich gemischt werden, setzen in eine Thermoskanne 1 Esslöffel der resultierenden Mischung, kochendes Wasser — eine halbe Tasse und hielt ein paar Stunden. Die Infusion wird täglich für 1/3 Tasse drei Empfangs vor der Mahlzeit, die,.

— Eine wirksame Behandlung Packungen mit frischen Kohlblättern ist für die grind notwendig und mischen mit Hühnerprotein, Trennen Sie das Eigelb. Kompressen in die betroffenen Gebiete der Füße, zweimal täglich angewendet.

Share →