Diät-Therapie bei Erkrankungen des Darms

Allgemeine Grundsätze

Eines der grundlegenden Prinzipien der klinischen Ernährung bei Erkrankungen des Darms ist das Prinzip schazheniya Gastrointestinaltrakt. Wenn Aufbau Nahrungsrationen unbedingt berücksichtigt die klinischen Manifestationen, Krankheitsstadium, individuellen Verträglichkeit von Lebensmitteln. Durch Einwirkung auf den Darm-Produkte werden in die Förderung Entleeren und verzögern die Magenentleerung unterteilt.

Stärkung der Fermentationsprozesse und Blähungen trägt Kohlenhydrat-Diät.

Produkte, die zu Darm beitragen, wird in Fällen, in denen das führende Symptom ist Verstopfung eingesetzt. Dazu gehören Lebensmittel reich an Bindegewebe — die Schale von Fischen und Vögeln, sehnige Fleisch, Lebensmittel reich an Pflanzenfasern — Obst, Gemüse, Beeren, Brot mit Kleie und Mehl von schlechten Noten, die Produkte enthalten große Mengen an organischen Säuren — Molke, Joghurt, Sauermilch Kwas, Fette und fetthaltige Lebensmittel in großen Mengen — Pflanzenöle, Fettmilchprodukte, fetthaltiges Fleisch und Fisch, zuckerhaltige Lebensmittel — Zucker, Honig, Marmelade, eingelegte Lebensmittel — Hering, Kaviar, salzig Mineralwasser, alkoholfreie Getränke, kalte Gerichte und Getränke, Säfte reich an Pektin.

Die Produkte tragen zu einer Verzögerung Stuhlgang: starken Tee, Lebensmittel, die große Mengen an Tannin, Schleimsuppen, Gelee, Brot aus Weizenmehl der höheren Klassen, warmen Speisen und Flüssigkeiten.

Aufgrund der Tatsache, daß die Absorption von Nährstoffen tritt hauptsächlich im Dünndarm, die klinischen Symptome der Erkrankung erscheinen schnell genug und hängt von dem betroffenen Darm. Wesentliche Teile der Niederlage des Dünndarms, die zu endogenen Nährstoffmangel, «Malabsorption-Syndrom» Leitsymptom Niederlage der Dünndarm ist in der Regel Durchfall. Der Dickdarm spielt eine untergeordnete Rolle bei der Aufnahme von Nährstoffen.

In einigen angeborenen oder erworbenen Erkrankungen (enzimopaty) beobachtet Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln. Beispielsweise wird bei unzureichender Produktion von Enzymen Lactoseintoleranz kann ungesäuerten Milch, die Lactose enthalten sein. In Abwesenheit oder unzureichende Produktion eines Enzyms, das Gluten abbaut (glutenfrei) Getreide Enteropathie entwickelt als nicht-Spaltprodukte haben eine toxische Wirkung auf die Darmschleimhaut.

In Abhängigkeit von der Zeit, von der Schwere und Art der Erkrankung bei der Behandlung von Darm Gebrauch die primäre Version des Standard-Diät, eine Diät mit einer Variante mit mechanischen und chemischen shchazhenie Variante Diät mit einer erhöhten Menge an Protein (hohe Protein).

Akute Enterocolitis

Diese Bedingungen treten häufig als Folge der Ernährungsfehler. Mit der Nahrung in den Magen-Darm-Traktes können Mikroorganismen Pathogene von verschiedenen Infektionskrankheiten und deren Toxine dringen, sind toxische Stoffe, nicht bakteriellen Ursprungs, chemische Gifte. Sie verursachen akute Enterokolitis.

Diese Krankheiten können auf dem Hintergrund von übermäßigem Essen, Alkohol und Gewürzen, unvereinbar Lebensmitteln vorkommen. Patienten tritt meist Durchfall, Erbrechen. Aus dem Darm von Giftstoffen absorbiert und führen zu allgemeinen Rausch, Schwäche, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, ist es eine Verletzung des Saugmotors und Darmfunktion, beeinträchtigte Produktion von Enzymen.

Müssen Diättherapie zur Normalisierung der Funktionen und Reduktion von Entzündungsreaktionen, Korrektur von Stoffwechselstörungen bei. Wenn die Krankheit notwendig ist, um alle Arten von schazheniya Gastrointestinaltrakt nutzen. Beginnen Sie die Behandlung mit ein paar hungrige Tage, aber zur gleichen Zeit den Patienten trinken viel Flüssigkeit geben (Wasser, Tee ohne Zucker und Zitrone). Es normalisiert Wasser den Stoffwechsel und hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu eliminieren. Normalisierung des Stuhls fördert Brühe Heidelbeeren, Birnen, Quitten, Granatäpfel, Tannin enthält. Nach und nach erweitern die Diät für 2-3 Tage auf Grund der gleichgültig Essen.

Mit der Verbesserung der Patient auf pürierte Version der Diät mit mechanischen und chemischen Sparing übertragen. Bei Liquidation des akuten Symptome der Krankheit und Entzündung, Wiederherstellung der funktionellen Aktivität des Darms zu bewegen, um pürierte Version der Diät, und dann auf die primäre Version der Standard-Diät. AGB des Übergangs von dem behandelnden Arzt bestimmt auf der Grundlage objektiver Daten über den Gesundheitszustand des Patienten.

Chronische Enteritis.

Chronische Enteritis. Es kann unter dem Einfluss der gleichen Faktoren, akute Enterokolitis führen zu entwickeln. Es kann chronische Enteritis Gastritis mit reduzierter Sekretion, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Magen, Magengeschwüre, Herzversagen aufgrund längerer venöse Stauung im Darm verursachen. Wenn diese Krankheit betrifft alle Darmfunktion: die Fähigkeit, Verdauung und Resorption von Nahrung, körperliche Aktivität.

Dies führt zu einer endogenen Nährstoffmangel, Rausch Produkte der unvollständigen Verdauung von Nahrungsmitteln des Verfalls und der Gärung, um die normale Darmflora und dysbacteriosis ändern. Das Konzept der Dysbiose in der modernen medizinischen Diagnosen, Qualifier gibt, aber unter dieser Bedingung bezieht sich auf eine qualitative und quantitative Veränderungen in der normalen Darmflora. Wenn dysbacteriosis eine Erhöhung der Anzahl der Mikroorganismen fehlt normalerweise auftreten oder im Darm in einer kleinen Menge. Die wichtigsten Vertreter der normalen Darmflora sind Bifidobacterium, Bacteroides, Milchsäure und E. coli, Enterokokken. Dies wird als obligate Mikroflora bei gesunden Menschen kontinuierlich.

Im menschlichen Darm erfüllen können und Infektionserreger im Fall von Bakterien, als auch die Casual Mikroorganismen.

Share →